banner www.vdoe.de
info@rose-ernaehrung.de

Therapeutische Ernährungsberatung
(§43 SGB V)

Bei bereits vorhandenen Risikofaktoren und Erkrankungen kann die Ernährungstherapie viele Krankheitsverläufe und Beschwerden günstig beeinflussen bzw. lindern.

Oft werden durch geringe Umstellungen bereits gute Ergebnisse erzielt z.B. bei

  • Adipositas (BMI > 30)

  • Lebensmittelintoleranzen (Lactose, Fructose, Histamin, Gluten)

  • Lebensmittelallergien

  • Fettstoffwechselstörung (z. B. erhöhte Cholesterinwerte)

  • Osteoporose

  • Ernährung nach bariatrischen Eingriffen (Magenbypass, Magenband, Schlauchmagen)

  • Krebserkrankungen

  • Bluthochdruck

  • Erhöhte Harnsäurewerte

  • Metabolisches Syndrom

  • Entzündliche Darmerkrankungen (z. B. Colitis Ulcerosa)

  • Rheuma / Gicht


Für die Ernährungstherapie ist eine ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung erforderlich. Das Formular können Sie sich hier vorab herunterladen bzw. erhalten Sie direkt bei Ihrem Arzt.

Von den Krankenkassen werden in der Regel max. 5 Beratungen bezuschusst.
Privatkassen zahlen nach individueller Antragstellung.

Um eine Kostensicherheit zu erreichen, sprechen Sie vorab mit Ihrer Krankenkasse.

Referenzen

Kontakt / Impressum / Datenschutz